Ihre Einrichtung in Neuhausen

Herzlich Willkommen!  Katholische Kindertagesstätte und Familienzentrum
St. Elisabeth

Information Corona 2020 

Allgemeininformation zum Antrag

·       Antrag ausfüllen und in den Briefkasten der Kindertagesstätte St. Elisabeth werfen.

·       Der Antrag wird innerhalb von 24 Std. bearbeitet und Sie erhalten die nötige Information, ob eine Notbetreuung möglich ist.

 

Coronavirus Notbetreuung in Kitas


Aufbauend auf die fachaufsichtliche Weisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom 13.03.2020 und der Betriebsuntersagung des Niedersächsischen Kultusministeriums vom gleichen Tagen liegen zwischenzeitlich Hinweise zur Notbetreuung in den Kindertagesstätten des Landkreises Emsland vor. Danach wird die Notwendigkeit gesehen, in Ausführung der fachaufsichtlichen Weisung, eine Notbetreuung in den Kindertagesstätten für die in der Weisung genannten Personengruppen zu gewährleisten.

 

Aufgrund der fachaufsichtlichen Weisung und der Hinweise der Kommunen ist von Seiten der Kita-Leitung zu prüfen, ob der angezeigte Betreuungsbedarf den genannten Berufsgruppen entspricht.

Handlungsvorgaben des Trägers der öffentlichen Jugendhilfe

Soweit die jeweiligen Träger der öffentlichen Jugendhilfe Regelungen für die Gestaltung der Notgruppen erlassen haben, sind diese zwingend umzusetzen.

Handlungsempfehlungen des Bistums Osnabrück

Für den Fall, dass keine Konkretisierung vorliegt, empfehlen bis auf Weiteres wie folgt zu verfahren:

Die Notfallbetreuung darf nur von folgenden Berufsgruppen in Anspruch genommen werden:

·        Ab sofort sollen Kinder auch dann in die     Notbetreuung aufgenommen werden, wenn lediglich ein/e  Erziehungsberechtigte/r zu den unten genannten Berufsgruppen gehört (insbesondere im Gesundheitsbereich). Bisher lag der Rahmen bei beiden Elternteilen. Im Verlauf der ersten Notbetreuungswoche wurde jedoch deutlich, dass insbesondere Personen aus dem Gesundheitsbereich in stärkerem Maß in ihren beruflichen Tätigkeitsbereichen benötigt werden. Mit der neuen Regelung sollen die Spielräume vor Ort gestärkt werden, anlassbezogen und bedarfsgerecht zu reagieren.

·        Beschäftigte im Bereich der Polizei, des Rettungsdienstes, des Katastrophenschutzes und der Feuerwehr

·        Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Jugendvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbaren Bereichen.

·        Zusätzlich können Erziehungsberechtigte von Kitakindern die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen, wenn sie zur Berufsgruppe der Beschäftigten zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen gehören.

Um die Notbetreuung in Anspruch nehmen zu können, ist es erforderlich, dass beide Elternteile den vom Land Niedersachsen vorgegebenen Berufsgruppen angehören. Dementsprechend ist der Antrag angepasst und in Anlage beigefügt.

 

Eine überörtliche Zusammenlegung von Notgruppen soll nicht erfolgen, andernfalls kann nicht gewährleistet werden, dass die Ansteckungsketten effektiv unterbrochen werden.

 


 


 

Antrag zur Notbetreuung
Hier können Sie den Antag für die Notbetreuung herunterladen
Antrag auf Notbetreuung eines Kindes neu (2).pdf (102.85KB)
Antrag zur Notbetreuung
Hier können Sie den Antag für die Notbetreuung herunterladen
Antrag auf Notbetreuung eines Kindes neu (2).pdf (102.85KB)